Geschichte


2005

  • Die
    Ärzte der „Onkologischen Gebietsklinik Tscherniwtsi“ unternehmen aufgrund des schlechten Zustandes des
    Klinikinventars und dem akuten Bedarf an finanzieller Unterstützung
    gemeinsam mit deutschen Ärzten erste Schritte zum Aufbau des Samariterbundes, um der Klinik und seinen Patienten zu helfen.
  • So
    bestand die Hauptaufgabe des „Samariter Bundes – Regionalverband
    Tscherniwzi“ anfänglich größtenteils in der Unterstützung der
    onkologischen Klinik. Rasch erweiterte er allerdings seine
    Tätigkeiten, um bei verschiedenen Problembereichen in der
    Gesellschaft zu helfen.

 

2006

  • Offizielle
    Gründung

    des Regionalverbandes „Samariterbund Tscherniwzi“ als
    unabhängige Wohlfahrtsorganisation mit 8 Mitarbeitern und 2
    Angestellten

  • Renovierung
    von
    drei Patientenzimmern in der onkologischen Gebietsklinik

  • Erweiterung
    der sozialen Einsatzbereiche

    aufgrund des Erfolges in Zusammenarbeit mit der onkologischen
    Gebietsklinik

2007

  • Gründung
    des Mobilen
    Pflegedienstes
    mit zwei Teams:

    -
    75 ehemalige Opfer des Nationalsozialismus werden sozial und medizinisch zu Hause
    betreut und bekommen kostenlose Medikamente

    -
    Krankenschwestern und Pflegerinnen untersuchen die Betroffenen,
    leisten Seelsorge, führen notwendige Untersuchungen am Herz,
    Kreislauf oder ähnlichem durch und verabreichen Spritzen

    -
    Die Kosten für diese Untersuchungen an den oftmals an Diabetes,
    Rheuma oder Herzproblemen leidenden Patienten, werden vollständig
    vom „Samariterbund Tscherniwzi“ übernommen.
    Sie sind
    und bleiben für die Patienten kostenfrei
    !

  • Entstehung zweier Wohlfahrtsaktionen
    für die betreuten ehemaligen Opfer des Nationalsozialismus:

    1.
    Geschenk eines Lebensmittelpaketes zu Weihnachten mit Brot,
    Konserven, Reis, Tee und ähnlichem

          2.
kostenlose Renovierungsarbeiten in Wohnungen der Betroffenen

  • Organisation
    eines Spendenaufrufes in Zusammenarbeit mit dem Radiosender „Station
    103.2 FM“ für die Kindergebietsklinik

  • Renovierung
    von zwei Verbandszimmern in der onkologischen Gebietsklinik

  • Oktober:
    Eintritt in den Koordinationsring der gesellschaftlichen
    Wohlfahrtsorganisation bei der Stadtverwaltung mit dem Zweck der
    aktiven Zusammenarbeit zwischen den Verwaltungsbehörden und dem
    „Samariterbund Tscherniwzi“

  • Vergrößerung
    des „Samariterbund Tscherniwzi“ auf
    50 Mitglieder

2008

  • Gründung
    des Projekts „Jugendhilfe“:

    In
    Zusammenarbeit mit dem „ASB Schleswig-Holstein“ wird ein
    Spielplatz in einem der städtischen Kindergärten
    gebaut, bzw. restauriert. Hierfür kommen etwa 15 jugendliche
    Freiwillige aus Deutschland, die gemeinsam mit den Mitgliedern des
    „ASB Tscherniwzi“ neue Spielgeräte aufbauen und einen
    kinderfreundlichen, bunten Spielplatz erschaffen. Die Realisierung
    dieses Projekts fördert zum Einen die immense Verbesserung der
    Umgebung der Kinder, die nun einen sicheren, den deutschen
    Richtlinien entsprechenden Spielplatz haben. Zum Anderen entsteht
    ein interkultureller Austausch zwischen den ukrainischen und den
    deutschen Schülern, die an diesem Projekt teilgenommen haben. Die
    deutsch-ukrainischen Beziehungen werden somit verbessert und
    gefestigt.

  • Planung
    und Ausarbeitung eines mobilen
    Pflegedienstes

Heute

  • Heutzutage
    verwirklicht der „Samariterbund Tscherniwzi“ seine Tätigkeiten
    durch die Finanzierung des ASB- Landesverband Schleswig-Holstein,
    den Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland, die Stiftung “Erinnerung,
    Verantwortung und Zukunft” und durch Mitgliedsbeiträge und
    Spenden.

  • Die
    Gründung des „Samariterbung Tscherniwzi“ und dessen aktive
    Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, verbesserte stark den
    Zustand des Sozialbereiches in der Region.

 

 

 

 

This post is also available in: Englisch, Ukrainisch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>